Seit mehr als 25 Jahren Ihr kompetenter Partner!
Seit mehr als 25 Jahren Ihr kompetenter Partner! 

Markisentypen

 

 

 

Die Gelenkarmmarkise ist die am häufigsten verwendete Markise im privaten Wohnbau. Bei diesem Markisentyp wird das zusammengefaltete Gestänge mithilfe ­eines Gelenkes gestreckt. Dabei wird das Tuch fast horizontal ausgezogen.

Kassettenmarkise

Der Rund-um-Schutz für die eingefahrene Markise. Ausfallprofil und Kassette bieten gemeinsam den kompletten Wetterschutz, da die Markise im eingefahrenem Zustand komplett geschlossen ist.  Kassetten-Markisen sind konsequent auf Langlebigkeit ausgerichtet.

Bei der Halbkassettenmarkise ist das Tuch in eingefahrenem Zustand dauerhaft durch eine Hülse geschützt. Darüber hinaus zeichnet sich dieser Markisentyp noch durch ein großes Ausfallprofil aus, sodass Tuch und Technik von vorne vor Witterungseinflüssen geschützt sind.

Offene-Markisen haben keinen eigenen Wetterschutz wie z. B. ein Dachprofil oder eine Kassette. Sie machen Sinn, wenn sie am Ort der Anbringung (z. B. unter Balkonen oder Dach-

vorsprüngen) durch die bauliche Situation vor Wind und Wetter ausreichend geschützt sind und daher keinen zusätzlichen Schutz benötigen.

OT Pratau

Birkenweg 8
06888 Lutherstadt Wittenberg
 
Telefon:  03491 412288

Fax:        03491 412408


 mailto@rettig-fenstertechnik.de

Gern beraten wir Sie in unseren Ausstellungsräumen. 


Wir bitten vorab um telefonische Terminvereinbarung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Firma J.Rettig-Fenstertechnik und

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.